Falternamen zu vergeben

Ist die Zahl der Sterne unserer Galaxie ist besser erforscht als die Zahl der Tier- und Pflanzenarten auf der Erde? Bisher wurden „nur“ rund 1,2 Millionen Tierarten beschrieben, d.h. sie tragen einen wissenschaftlichen Namen. Noch weit mehr Tierarten sind aber unentdeckt und sie spielen z.B. bei der Planung von Schutzgebieten bisher keine Rolle.

Das Phyletische Museum in Jena beteiligt sich an der weltweiten Inventur der biologischen Vielfalt. Mit einer Spende können Sie diese Arbeit wirksam unterstützen und dabei helfen, neue Arten zu finden und wissenschaftlich zu beschreiben. Mit dieser Hilfe können wichtige Entscheidungen zum Schutz biologischer Vielfalt getroffen werden. Und eine Art trägt für immer Ihren Namen – oder den Ihrer Kinder oder Freunde.

Zum Faltblatt: Werden Sie Namenspate für eine neue Tierart

Besonders viele unbekannte Arten kommen in den Bergregenwäldern Südamerikas vor. Viele Hundert Falterarten gibt es beispielsweise in dem Nebelwald in den Anden, der in der Bildergalerie oben auftaucht und den wir seit 15 Jahren untersuchen. Dabei hat sich herausgestellt, dass die meisten Arten bisher in keinem Museum der Welt erfasst sind. In den nächsten Jahren möchten wir viele neue Falterarten beschreiben und benennen. Ab einer Spende von 100 Euro können Sie Namenspate einer kleinen neuen Falterart werden – und mit einer größeren Spende kann es ein größerer Falter werden... Mit Ihrer Spende können wir die Art sorgfältig dokumentieren und die Beschreibung veröffentlichen (open access). Die Beschreibung mitsamt Namensgebung wird auch bei Wikipedia veröffentlicht. Belegexemplare der neuen Art werden dauerhaft im Phyletischen Museum in Jena aufbewahrt.

Die Bildergalerie oben zeigt u.a. Feldarbeit im Regenwald in Ecuador und Beispiele von Insekten in Sammlungen, die zur Zeit taxonomisch bearbeitet werden.


Förderverein Phyletisches Museum e.V.
Vor dem Neutor 1
07743 Jena
Spenden: Sparkasse Jena-Saale-Holzland
Konto 30171, BLZ 830 530 30
IBAN DE39 8305 3030 0000 0301 71
Informationen: gunnar.brehm@uni-jena.de
03641 / 949 184